Irish Grain Whiskey

Grain ist das englische Wort für Getreide und sagt schon aus das Grain Whiskey aus jeglichem Getreide hergestellt werden kann und darf. Meist wird die Zusammensetzung der Maische von den Marktpreisen für Getreide bestimmt. So hat in den Grain-Brennereien im Bereich der EU der durch Subventionen günstigere Weizen den Mais aus den ursprünglichen Rezepturen verdrängt. Cooley verwendet für seine Grain Mais, und New Middleton gibt keine offizielle Auskunft über die Maische seiner Grains. In allen irischen und schottischen Grain Whiskeys gibt es auch immer einen kleinen Teil Gerste, welche ein bestimmtes Enzym für die Gärung zusteuert.

Der Unterschied im Brennen zu Single Malts ist, dass der Grain Whiskey im kontinuierlichen Brennverfahren hergestellt und im Rohbrand um die 94 % Alkohol besitzt. Grain Whiskey ist leichter im Geschmack als Malt oder Pot Still Whiskey. Der Vorteil daran ist, dass die zarten Aromen eines Single Grains mittels einer akzentuierter Fasslagerung beeinflusst und erweitert werden. Dennoch ist das Ausgangsmaterial stets deutlich zu schmecken.

Irish Grain Whiskeys

 

Zur Zeit (2016) gibt es 4 Single Grain Abfüllungen aus 2 Brennereien (Cooley und Glendalough). Warum Pernod Ricard aud der Midleton Distillery noch keinen Grain abgefüllt haben bleibt wohl ihr Geheimnis. Die Whiskeys:

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich