Planters Distillery

Ende des 19. Jahrhunderts ließ sich der englische Seemann C.J. Planter hier nieder und heiratete die Tochter einen Zuckerproduzenten. Kurze Zeit nach der Heirat starb der Schwiegervater bei einem mysteriösen Brand auf seiner Plantage. Als er daraufhin die Firma seines Schwiegervaters übernahm begann er mit der Rum-Herstellung und gründete dazu die Planters Distillery.


Von Anfang an war der Rum hochgelobt und fand Kunden in der Karibik und Europa. Zumeist wurde er von Piraten gehandelt. Früher sprach man dem Rum sogar mystische Energie zu. C.J. Planter reiste sehr viel, u.a. auch nach Süd-Ost-Asien. Da auch er ein Maskottchen für seinen Rum suchte, kam er auf HOTI. (Ho-Tie) Dieser ist der Zen Patron und schützt die kleinen Kinder und Barkeeper.

Die Marke Planters wurde von der Firma Anguilla Rums Ltd. seit 1995 am Sandy Ground, im Nordwesten der Insel wieder belebt. Sie ist keine Brennerei, sondern eine Blending-Firma, die mit 13 Angestellten arbeitete. 1996 ging die Firma in ein Joint Venture mit der amerikanischen Firma „The Patrón Spirits Company“ von John Paul DeJoria und Martin Crowley aus Las Vegas ein. Der neue Besitzer änderte schnell den Namen, aus Planters Gold wurde Pyrat XO Reserve. Vor 2010 wurde die Produktion nach Guyana verlegt und die Firma auf Anguilla geschlossen. Die Produktion von Pyrat erfolgt heute in der Demerara Distillers Ltd. in Guyana und wird dort in der Diamond Bottling Plant abgefüllt. Derzeit wird angeblich am Strand bei der Road Bay ein authentisches Steingebäude erstellt, das den Stil der ersten Distillery wiedergeben soll. 

Pyrat Rum - Whisky Cognac and More
Pyrat Rum - Whisky Cognac and More

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich

Glenmorangie

Bunnahabhain