Distillerie Des Menhirs

Die Distillerie des Menhirs liegt in Plomelin in der Region Finistère in der Nähe von Quimper an der Süd-Westküste der Bretagne. Das Finistère ist das „Ende der Welt“, wenn man es wörttlich übersetzt und bildet den westlichen Zipfel der Bretagne. Ihre Küste ist 300 km lang und wird durch den Wechsel von "Abers" oder "Aven" (Meeresbuchten und zerklüfteten Felsformationen) geprägt.

Die heutige Brennerei Des Menhire wurde 1986 von Guy Le Lay gegründet. Er folgte damit einer Familientradition die 1921 mit seiner Ur-Ur-Großmutter Francès Le Lay begann. Diese kaufte damals eine gebrauchte Pot Still um in Plomelin einen Cider Brandy mit dem Namen lambig herzustellen. Das Brennen wurde dann von Ihrem Sohn Guillaume Le Lay und ihrem Enkel René Le Lay in einer kleinen Brennerei am Pont Menhir in Plomelin fortgeführt.

Guy Le Lay der eigentlich Mathematik-Lehrer ist, folgte aber dann doch seiner Familientradition und eröffnete 1986 mit seiner Frau Marie Anne seine eigene Destillerie am Pont Menhir. Seine Idee war es eine neue eigenständige Qualität von Apfelbrand zu schaffen, den Pommeau des Menhirs. Dieser bekam auch als erstes die Anerkennung als Pommeau de Bretagne AOC (Appellation d’Origine Controlée).

Auf der dauernden Suche nach eigenen Produkten, besann er sich auf die ursprüngliche Feldkultur der Bretagne, den Buchweizen (blé noir or ‘black wheat’). Dieser fand schon mit den Kreuzritten Einzug in die Bretagne und wurde aufgrund der landwirtschaftlichen Industrialisierung in den 1960iger Jahren immer mehr verdrängt.

1998 setzte er seine Idee um und kaufte für die Destillation des Buchweizens eine eigene Brennblase. 2002 entstand dann der erste 100%iger Buchweizen-Whisky mit dem Namen Eddu Silver. Der Name des Whiskys Eddu ist auch gut gewählt, denn es ist die bretonischen Bezeichnung für Buchweizen und heißt wörtlich übersetzt schwarzes Getreide. Inzwischen unterstützen ihn seine drei Söhne

Exkurs: Der Buchweizen

Der Buchweizen heißt Saracen, im englischen Buckwheat und im französischen blé noir und im bretonischen Eddu, aus Ed = Getreide und du = schwarz. Den Namen bekam er aufgrund seiner dunklen Farbe.  Der Buchweizen kommt aus Asien und fand mit den Kreuzrittern im 15. Jahrhundert den Weg in die Bretagne. In China wird Buchweizen seit 4.600 Jahren und in Japan seit 3.500 Jahren kultiviert.

Buchweizen (Fagopyrum) ist eine Pflanzengattung in der Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae), d.h. der Buchweizen ist eher mit dem Knoblauch als mit Weizen verwandt. Daher bezeichnet man ihn auch als Pseudogetreide. Die kurze Zeit zur Ernte und die Anspruchslosigkeit der Pflanze machte ihn zur dominanten Feldkultur in der gesamten kargen Bretagne. Man konnte ihn zwar nicht zum Brotbacken verwenden, hatte dadurch aber den Vorteil für die Bauern im Mittelalter, dass sie dafür keine extra Steuern zahlen mussten. Typisch für Buchweizen sind die dreieckigen Körner und der leicht bittere, kräftige Geschmack, sowie seine graue Farbe.Aus ihm wurden die Galettes (Bretonisch Krampouezhenn) gemacht, der traditionelle Brotersatz der Bretagne.

Buchweizen für den Whisky Eddu
Buchweizen für den Whisky Eddu

Die Whisky Produktion

 

Die Herstellung von Malz aus Buchweizen läuft genauso ab wie die von Gerste. Man weicht den Buchweizen ein, lässt ihn keimen und trocknet ihn dann ab. Durch diesen Prozess des Mälzens oder englisch malting wird die Stärke des Buchweizens in einen löslichen Malzzucker umgewandelt. 

Nach der Trocknung wird das Malz zu grist zermahlen und mit unterschiedlich temperierten Wassers gespült, wobei eine optimale Wassertemperatur von 64 °C die Maltosen am besten löst. Das grist wird in einem Maisch-Behälter (mash tun) zum wort, einer gärungsfähigen Flüssigkeit. D.h. es wird die Stärke aus dem Malz zu Zucker mittels Enzymen abgebaut. Dabei entstehen 3 Hauptzucker und 47 sonstige Zuckerarten.

Die Würze („wort“) aus Buchweizen wird nach dem Maischen in einen Gärbottich („wash back“) gepumpt und mit Hefe versetzt. Die Hefe hat die Aufgabe den gelösten Zucker in Alkohol umzuwandeln, dies erfolgt während der Gärung, die auch Fermentation genannt wird und sich vom lateinischen Wort „fermentum“ für „Gärung“ ableitet. Als Produkte der Gärung entstehen Kohlendioxid und Alkohol. Die entstandene wash ist eine bierähnliche Flüssigkeit mit 7,5 - 10 % Vol. Alkohol.

Brennblasen der Distillerie des Menhirs - Whisky Eddu
Brennblasen der Distillerie des Menhirs - Whisky Eddu

Die doppelte Destillation erfolgt in eigens für die Whisky-Herstellung gekauften pot stills, die ein Volumen von 2.500 Liter besitzen.Nach dem ersten Brennen sind die “brouillis” oder “low wines” entstanden.die zwischen 25-28 % Vol. Alkohol stark sind.

Während der zweiten Destillation werden dann die „bonne chauffe” (Mittellauf, Heart) vom Vorlauf (heads) und Nachlauf (tails) getrennt. Der für den Whisky separierte Mittellauf hat einen Alkoholgehalt von rund 70 % Vol. 

Der bei der Destillation erhaltene Alkohol wird für die Fass-Befüllung auf___% Vol. reduziert. Für die Reifung des Eddus werden nur französische Eichenfässer verwendet. Das “Angel’s share” beträgt in der südlichen Bretagne um die 3 %.

Fässer für Eddu Whisky im Lagerhaus Des Menhirs
Fässer für Eddu Whisky im Lagerhaus Des Menhirs

Die Abfüllungen:

 

Eddu Silver

 

Der Buchweizen-Whisky Eddu Silver war 2002 der erste Whisky aus der Des Menihrs Destillerie. Er reifte nach der doppelten Destillation ausschließlich in französischen Eichenfässern für mind. 3 Jahre. Abgefüllt OHNE MIT Kaltfiltrierung und Farbe mit 40 % Vol.

 

Tasting notes: EDDU Silver will charm you with its aromatic notes such as floral scents of rose and heather, fruity touches of honey, marmalade and spicy notes of nutmeg. EDDU Silver is velvety on your palate with char- ming touches of vanilla oak.

Eddu Silver Brocéliande

 

Der Eddu Silver Brocéliande ist ein reiner Buchweizen-Whisky, der nach einer Reifung in Ex-Cognac Fässern aus französischer Eiche noch eine Zweitreifung in neuen Fässern erhielt, die aus Eichenhölzern des Brocéliande, dem Waldgebiet der Bretagne, gefertigt wurden. Damit ist er noch bretonischer, als er ohnehin schon ist. 

 

Tasting notes Nose: EDDU Silver Brocéliande charms with delicate vanilla oak notes from the Brocéliande oakwood. Floral scents of wild carnation and bluebell are in voluptuous harmony with the fruity aromas of dried fruit, namely roasted almonds and walnuts. It also develops spicy hints of cinnamon and curry. Palate: Rich and complex with a pleasant oak note and a lingering vanilla touch. Fruity notes burst into the palate and the finish is long. In all, a perfect and refined harmony, and a great presence.

 

Eddu Gold

 

Der Buchweizen-Whisky Eddu Gold aus der Des Menihrs Destillerie reifte nach der doppelten Destillation ausschließlich in französischen Eichenfässern. Er wird jedes Jahr als limitierte Abfüllung von 1.400 Flaschen mit 43 % Vol. abgefüllt.

 

Tasting notes: Nose: An overall subtle bouquet with rich and intense aromas. Very pleasant wooden aromas: vanilla oak, balsamic notes and cigar box touch. Scent of dried flowers: rose, carnation, lime blossom and tea flowers. Touches of spices: cinnamon, curry, nutmeg Typical honey smell of buckwheat. Very mature aromas.  Palate: Smooth and well-balanced. Rich in structure and a perfect harmony between aromas, flavours and tastes. Finish: more than 5 minutes

 

 

Eddu Grey Rock

 

Der Eddu Grey Rock ist ein Blend mit rund 30 % des Buchweizen-Whisky. Die Reifung erfolgt in Ex-Cognac Fässern aus französischer Eiche. Mit 40 % Vol. abgefüllt. Der Eddu-Grey Rock ist sehr fruchtig und weich. In der Nase dominieren Aromen von Aprikosen und Orangen. Im Geschmack ist er leicht zimtig und holzig. 

 

Tasting notes: Appearance : Amber and gold colour. Nose : EDDU Grey Rock develops delicate vanilla oak notes and broom flower scents. EDDU Grey Rock is fruity like orange and apricot with pleasant sea and mineral characters.The finish has a subtle note of cinnamon. Palate : On the palate, perfect balance between tastes and aromas. A long and amazing finish.

 

 

Eddu Grey Rock Brocéliande

 

Der Eddu Grey Rock ist ein Blend mit rund 30 % des Buchweizen-Whisky. Wie beim Eddu Silver Brocéliande erfolgt nach einer Reifung in Ex-Cognac Fässern aus französischer Eiche noch eine Zweitreifung in neuen Fässern, die aus Eichenhölzern des Brocéliande, dem Waldgebiet der Bretagne, gefertigt wurden. Dieser Wald hatte schon vor hunderten vor Jahren große Bedeutung für die keltischen Druiden. Mit 40 % Vol. abgefüllt.

 

Tasting notes: Exceptional scents of vanilla oak with a touch of broom flower from the Broceliande oak wood. Rich in flowery and fruity aromas of heather honey ; Special scents of forest with a delicate mineral touch. In the finish, some roasted buckwheat taste with a spicy note of ginger.

 

Ed Gwenn Whisky

 

Der Ed Gwenn ist die neueste Kreation aus der Des Menhirs Brennerei aus der Bretagne. M Gegensatz zum Eddu verwenden sie hier Gerste als Rohstoff und benennen ihn dann auch bretonisch, wie den Eddu, nach der Farbe des Korn: Ed = Getreide und Gwenn für weiß.

Der Single Malt wurde in der Colum Still der Brennerei gebrannt und reifte für 4 Jahre in Eichenfässern. Mit 45 % Vol. ohne Kaltfiltrierung und Färbung abgefüllt. Es ist ein süßlicher, fruchtiger Whisky mit exotischen Aromen.

 

Color: Very light yellow hue. Nose: Quite original scents of fresh fruit (pear, litchi, peach). Served cooled, Ed Gwen reveals notes of flambéed bananas and tropical fruit (mango, ananas and passion fruit). Palate: The mouth is unctuous with ample savours of flambéed bananas and tropical fruit, with a lasting finale. 

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich