Clontarf 

Die Marke Clontarf wurde 2000 geboren und wurde er ursprünglich von Cooley und danach von Bushmills produziert, daher variierte der Whisky im Geschmack. Der Name bezieht sich auf die Schlacht von Clontarf, was auf dem Label noch mit dem mittelalterlichen Schwert und Schild und der Jahreszahlt 1014 unterstreicht wird. Die Rückseite der Flasche ziert der Schriftzug Boru, nach Brian Boru, dem irischen Hochkönig, der in der Schlacht von Clontarf 1014 eine mächtige Wikingerarmee vernichtend schlug.


Es gibt 3-fach gebrannte Single Malts und Blends. Wie der Boru Vodka wird auch der Clontarf durch Holzkohle filtriert, eine Praxis die man für Whiskey sonst nur aus Tennessee, USA kennt. Durch die Holzkohlefiltrierung, english Charcoal Mellowing (to mellow: mildern, weichmachen) macht aus dem Clontarf einen sogar für irische Verhältnisse sehr milden, ziemlich süßen Whiskey. Der Preis dieser Milde ist der Verlust anderer Aromen, die in der Holzkohlefiltrierung verloren gingen.


Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich