St. Nicolas Abbey

Das Anwesen der St. Nicolas Abbey steht in St. Peter, direkt am Fuße des Cherry Tree Hills, von dessen Gipfel man eine tolle Aussicht über die Ostküste der Insel. Das Areal der Abbey beträgt 160 ha (400 acre), wovon rund 90 ha (225 acre) mit Zuckerrohr bepflanzt sind. Zurzeit werden 25 ha (60 acres) Zuckerrohr für die eigene Sirup Produktion angepflanzt.

Geschichte

 

Saint Nicolas Abbey wurde zwischen 1650 und 1660 von Colonel Benjamin Berringer gegründet. Es ist zwar im Stil eines Jakubiner Klosters erbaut, von deren Bauweise nur 3 existieren, war aber von Beginn an immer das Herrenhaus der Plantagenbesitzer. Über den Namen gibt es die Vermutung, dass es nach George Nicholas, dem Ehemann von Berringers Enkelin Susanna benannt ist. Das restaurierte Herrenhaus besitzt einen holländischen Giebel mit rotem Dach. Im Inneren gibt es noch die originale Treppe im chinesischen Chippendale-Stil. 

St. Nicolas Abbey - Thanks to Simon Warren for the photo
St. Nicolas Abbey - Thanks to Simon Warren for the photo

Die St. Nicolas Abbey begann zu Beginn des 18. Jahrhunderts (ca. 1720), damals unter dem Namen Dottin Plantation die Rum-Produktion mit Melasse. Zu dieser Zeit verkaufte die Nicholas Familie das Anwesen an Joseph Dottin, der die Plantage an seine Tochter und ihren Ehemann Sir John Gay Alleyne 1746 als Hochzeitsgeschenk gab. Es ist jener John Gay, der auch die Leitung er Mount Gay Distillery übernahm. Aus den Erfahrungen der damaligen Mount Gilboa Plantation and Distillery führte er in den 1750iger Jahren die Produktionsprozesse auch in St. Nicholas Abbey ein. Die Arbeit auf der Plantage führten im 17. und 18. Jahrhundert afrikanische Sklaven aus. 

Ende des 19. Jahrhundert übernahmen Dampfmaschinen die Arbeit der Windmühlen. Auch St. Abbey installierte eine Dampfmühle von Fletchers of Derby aus London im Jahr 1890. Damit konnte die Produktion um 10-15% gesteigert werden. Aufgrund der hohen Konkurrenz durch den Preisverfall des Zuckers wurde die Produktion erst auf Sirup umgestellt und dann 1947 wurde die Anlage ganz geschlossen. Einen Teil der Produktionsanlagen wurde verkauft (wie z.B. die dampfbetriebene Mühle). 1983 wurde eine baugleiche, aber neue, Dampfmühle eingebaut, um die Gebäude als Historisches Museum auszubauen.

2006 erwarb die Familie Warren das Anwesen der St. Nicolas Abbey und restaurierte die alte Brennerei. 

Produktion

 

Die neue Rum-Destillation der St. Nicolas Abbey erfolgt aus Zuckerrohrsaft. Hierfür wird eigen angebauter Zuckerrohr von Hand geerntet, gepresst und der Zuckerrohrsaft zu Sirup in einem Vacuum Evaporator eingekocht. Durch die Verwendung von Sirup können sie das ganze Jahr über destillieren (Zuckerrohrernte auf Barbados ist zwischen Januar und Juni). 

St. Nicolas Abbey Brennanlage - Thanks to Simon Warren for the photo
St. Nicolas Abbey Brennanlage - Thanks to Simon Warren for the photo

Der Zuckersirup wird mit Wasser vermengt und mit Hefe zu Zuckerrohrwein vergärt. Die Brennblase ist eine für St. Nicholas Abbey spezifizierte Entwicklung von einer Kombination aus Pot und Column still. Annabelle, wie sie ihre Brennblase nennen, destilliert bis auf 92 %Vol. und produziert damit sehr leichte Destillate. Für die Fassreifung in ehemaligen Bourbon Fässern wird der Alkohol auf 65 % Vol. reduziert.

Abfüllungen

 

Im Moment stammt noch einige der St. Nicolas Abbey Rum aus der Foursquare Distillery und die verfügbare Menge ist noch sehr begrenzt. 

St. Nicolas Abbey Rum
St. Nicolas Abbey Rum

St. Nicolas Abbey 5 Year Old Barbados Rum

 

Dies ist der erst Rum aus der neuen Anlage der St. Nicolas Abbey Distillery. Destilliert in der Annabelle Brennblase aus Zuckerohrsirup und für 5 Jahre in Ex-Bourbon Fässern gereift. Abgefüllt mit 40 % Vol. 

 

Bukett: Vanille, Mokka Kaffee, Haselnuss und Fruchtnoten. Geschmack: Wieder Mokka mit Vanille, Heu und weißem Pfeffer im Abgang.

St. Nicolas Abbey Barbados Rum 12 Jahre

 

Der 12 Jahre alte St. Nicolas Abbey Rum wurde noch in der Foursquare Distillery aus Melasse destilliert. Es ist ein Blend aus der Pot und Column Still, der für min. 12 Jahre in Ex-Bourbon Fässern reifte. Abgefüllt mit 40 % Vol. 

 

Bukett: würzig und süßlich mit Noten von Vanille, Karamell, Zimt, und gerösteten Kaffeebohnen. Geschmack: weicher mittlerer Körper mit dem Geschmack von getrockneten Früchten, Bitterorange und einer 5 Kräuter-Mischung. Abgang: würziges Finish

St. Nicolas Abbey Barbados Rum Single Cask 18 Jahre

 

Der 18 Jahre alte St. Nicolas Abbey Rum wurde noch in der Foursquare Distillery aus Melasse destilliert. Es ist ein Blend aus der Pot und Column Still, der 18 Jahre in einem Ex-Bourbon Fass reifte. Abgefüllt mit 40 % Vol. 

 

Bukett: würzig mit Noten von Vanille, Zimt, und Tabak. Geschmack: mittlerer Körper mit dem Geschmack von getrockneten Johannisbeeren, Orangenzesten, Zimt und Gewürzen. Abgang: würzig intensives Finish

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Mount Gay Rum

The Real McCoy Rum

Clement Rhum

St.Lucia Distillers Rum

Tullibardine Distillery

Wolfburn Distillery

Inchgower Distillery

Glengoyne Distillery

Brennerei Scheibel

Oban Distillery

Ben Nevis Distillery

Cognac Ferrand 

Highland Journey

Hellyers Road Single Malt aus Tasmanien/Australien

Ardbeg Distillery & Whiskys

Glen Moray