Du Rhumerie Simon

Die Brennerei heißt zwar Simon, füllt jedoch keinen Namen unter Simon ab, sondern produziert für das bekannte Label Rhum Clément. Dazu kommen noch einige HSE-Marken.

Sie haben eine Kapazität, um 300 Tonnen frisches Zuckerrohr an einem Tag zu verarbeiten. Bei Simon wird das Zuckerrohr 3-mal von größeren Walzen zerkleinert. Nach der Pressung wird der Zuckerrohrsaft in große Bottiche zur Gärung gepumpt. Aus einer Gärfüllung können 2000 Liter destilliertem Rum mit 55 vol.-% erhalten werden. Die Gärung des Zuckerrohrsaft beginnt am gleichen Tag (i.d.R. innerhalb weniger Stunden) in offenen Luftbehälter mit den natürlich vorkommenden Hefe der Zuckerrohrstengel. Zusätzlich wird belgische Hefe als Kontroll-Mittel zugegeben. Nach 24-72 Stunden hat der fermentierten vin de Canne (Zuckerrohrwein) einen Anteil von  5 - 7% Ethanol.

Es gibt 4 Säulen-Apparate, die mit Bagasse (getrocknet, zerkleinert Zuckerrohr) geheizt werden. Dafür wird die getrocknete Bagasse automatisch von oben in den Kessel eingespeist. Zwei der Säulen-Stills stammen aus ehemaligen Brennereien von Martinique. Eine Säule stammt aus der  J. Bally-Brennerei aus Corbet, die 1989 stillgelegt wurde. Die andere erwarb man 1994 aus der St. Etienne-Distillerie nach deren Schließung.

Rhum Marken

  • Rhum Clement
  • Monna Rhum Agricole Blanc
  • HSE Habitation St. Etienne

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Mount Gay Rum

The Real McCoy Rum

Clement Rhum

St.Lucia Distillers Rum

Tullibardine Distillery

Wolfburn Distillery

Inchgower Distillery

Glengoyne Distillery

Brennerei Scheibel

Oban Distillery

Ben Nevis Distillery

Cognac Ferrand 

Highland Journey

Hellyers Road Single Malt aus Tasmanien/Australien

Ardbeg Distillery & Whiskys

Glen Moray