Geschichte von Martinique

Die ersten Besiedlungen sind auf 4000 v. Chr. nachgewiesen werden. Etwa um 100 v. Chr. besiedelten die Arawak vom Orinokogebiet in Venezuela die Insel. Im 10. Jahrhundert folgten die Kariben. Christoph Kolumbus entdeckte als erster Europäer Martinique am 15. Juni 1502 auf seiner vierten Reise.

 

Martinique - Geschichte
Martinique - Geschichte

Martinique wurde 1635 von Frankreich durch Pierre Belain d'Esnambuc im Namen der von Richelieu gegründeten Compagnie des îles d'Amérique kolonialisiert. Keine 25 Jahre später war die gesamte Urbevölkerung ausgerottet. Im Jahre 1648 ging die Compagnie des îles d'Amérique in Konkurs, daraufhin wurde die Insel an Jaques Dyel du Parquet, Neffe von Pierre Belain d’Esnambuc verkauft. Er gründete Fort-de-France und ließ zum ersten Mal Zuckerrohr anpflanzen, was den kolonisten viel Geld einbrachte. Durch die Gründung der Französischen Ostindienkompanie durch Jean-Baptiste Colbert 1664 wurde Martinique Besitz der französischen Krone. Im 2ten Englisch-Niederländischen Krieg war Frankreich mit den Niederlanden verbündet, daher griff die englische Flotte wiederholt die Insel an. Im Dritten Englisch-Niederländischen Krieg (1674) griff die holländische Flotte Martinique an, da in diesem Krieg Frankreich mit England verbündet war.

1685 wurde der Code Noir verabschiedet, der die Sklaverei in den französischen Kolonien bestätigte. 1694 kam der Dominikaner Père Labat nach Martinique. Der Missionar, Ethnologe und Schriftsteller ließ einige Windmühlen erbauen und verbesserte damit die Technik der Rumdestillation. 

Christianisierung
Christianisierung

Einige weitere geschichtliche Fakten sind:

-> 1783 gab es ca. 60.000 Sklaven

-> 1794 wurde im Geiste der franz. Revolution für die Abschaffung der Sklaverei gestimmt. Jedoch galt das Dekret nur für die französische Heimat. Napoleon führte 1802 die Sklaverei für die Überseegebiete wieder ein.

-> 1848 wurde die Sklaverei endgültig aufgehoben

-> 1891 verwüstete ein Hurrican die Insel (700 Personen verloren ihr Leben)

-> 1946 wurde Martinique zu einem der französischen Übersee-Départements.

-> Martinique erhielt vier Abgeordnete und zwei Senatoren.

-> 1972 wurde Martinique eine französische Région.

-> 1983 wurde durch die Dezentralisation der Regionalrat eingeführt.

-> 1999 wurde die Banane aus Martinique Anlass des „Handelskriegs“ zwischen USA und Europa.

-> 2003 wurde der Doppelstatus als Region und Department (DOM) bestätigt.

-> 2009 gab es auf Martinique einem Generalstreik (wie auch in Guadeloupe) wegen der zu hohen Lebenshaltungskosten. Dabei wurden die Differenzen der „békés“ und den anderen Bewohnern der Insel verstärkt.

Eine berühmt berüchtigte Person war Joséphine de Tascher de la Pagerie. Sie wurde am 23. Juni 1763 in Trois-Îlets bei Fort-de-France als Tochter von Zuckerrohrplantagen Besitzer geboren und heiratete später Napoleon Bonaparte. Die Sklaverei in den französischen Kolonien wurde zwar nach der französischen Revolution 1794 aufgehoben, aber Joséphine überredete ihren Mann Napoleon, die Sklaverei 1802 wieder einzuführen, da die Zuckerrohrplantage ihrer Eltern auf Martinique ohne Sklaven nicht mehr betrieben werden konnte. Dies machte sie nicht sonderlich beliebt auf der Insel. Ein Zeichen ist ihr, seit 1991, kopfloses Denkmal in Fort-de-France. Das elterliche Plantagenanwesen ist heute in ein Museum umgewandelt. 

Martinique - Joséphine de Tascher de la Pagerie
Martinique - Joséphine de Tascher de la Pagerie

Am 8. Mai 1902 zerstörte eine Explosion den Gipfel des Vulkans Montagne Pelée und die damalige Inselmetropole Saint-Pierre. Die Zerstörung der Stadt dauerte nur 2 Minuten und begrub mehr als 28.000 Menschen.

Rhum Agricole Martinique - Ralf Zindel
Rhum Agricole Martinique - Ralf Zindel

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich