Mount Gay Distillery

Geschichte

 

Die Ursprünge von Mount Gay liegen im Jahr 1663. In diesem Gebiet am Mount Gilboa in St. Lucy im Norden von Barbados gab es schon früh fünf kleine Zuckerrohr-Plantagen.

 

Anfang des 18. Jahrhunderts kaufte William Sandiford den Großteil der Plantagen auf und fasste es zur Plantage Mount Gilboa zusammen. Die erste niedergeschriebene Aufzeichnung der Rumproduktion ist mit dem 20.02.1703 datiert. Damit ist Mount Gay der älteste offizielle Rumproduzent auf Barbados und der Karibik. Seither wird bei Mount Gay kontinuierlich Rum destilliert. William Sandiford`s Sohn verkaufte die Plantage 1747 an John und seinen Sohn Cumberbatch Sober. Beide lebten aber zum Großteil in England, daher übernahm Cumberbatchs Freund Sir John Gay Alleyne die Verwaltung der Plantage. Als Alleyne 1801 starb, wollte Cumberbatch durch die Umbenennung der Plantage in Alleyne ehren. Doch der Name Mount Alleyne war bereits vergeben, wodurch es zum Namen Mount Gay kam.

 

Aubrey Ward, ein Geschäftsmann, kaufte die Plantage Mount Gay zu Beginn des 20. Jahrhunderts und führte moderne Produktionsmethoden, ohne den traditionellen Charakter zu verlieren. Mit seinem Geschäftspartner und Marketing Spezialisten John Hutson brachte er Mount Gay auf den internationalen Markt. Sein Sohn Darnley DaCosta Ward führte das Unternehmen erfolgreich bis zu seinem Tod 1989 weiter. 1989 kaufte die Remy Cointreau Group die Mehrheitsrechte der Mount Gay Distilleries Ltd.

Herstellung

 

Die Molasse stammt, nach Aussagen der Brennerei aus Barbados. Das Wasser wird aus einer eigenen Quelle gepumpt, welches aus einer Teufe von xx Meter aus Kalkstein kommt.

 

Fermentation: 1 Teil Molasse wird mit 2 bis 4 Teilen Wasser vermischt und für die Sterilisation erhitzt. Dann wird mittels Hefe aus eigenen Kulturen die Gärung in Gang gesetzt. Die Hefekulturen stammen aus einem Laboratorium aus St. Lucy. Die hölzernen Fermentation Bottiche sind offene Behälter, die wie zu Beginn im 18 Jahrhundert unter freiem Himmel stehen. Nach 72 Stunden wird die Fermentation gestoppt. Der Zuckerrohrwein hat dann einen Alkoholgehalt von 6 bis 7 % Vol.

Zuckerrohr auf Barbados - Foto Remy Cointreau
Zuckerrohr auf Barbados - Foto Remy Cointreau

Destillation: Mount Gay verwende 2 unterschiedliche Destillationsarten:

  • Diskontinuierlich in 2 pot stills
  • Kontinuierlich in 1 zweifachen colum still

Mount Gay besitzt 2 pot stills, die der pot still von 1760 nachempfunden sind. Das Ergebnis sind schwere aromareiche Rums. Die Colums still ist hat zwei Röhren und ähnelt der Aeneas Coffey still von 1832. In ihr wird bis auf 95 % Vol. Alkohol destilliert. Das Ergebnis ist ein leichter Rum.

Mount Gay Pot Stills - Foto Rèmy Cointreau
Mount Gay Pot Stills - Foto Rèmy Cointreau

Reifung: Nach der Destillation wird der Alkohol per Tankwagen in die St. Michael facility gefahren und vor der Fassbefüllung auf 68 % Vol. verdünnt. Seit einem Gesetz von 1904 muss auf Barbados die Abfüllung von der Produktionsanlage getrennt sein. Mount Gay Rum reift je nach Sorte 2 bis 12 Jahre in 200 Liter großen leicht verkohlten Ex Bourbon Fässern aus der amerikanischen Weißeiche, die max. 3mal verwendet werden. Die 4 Lagerhäuser besitzen kleine Öffnungen in den Wänden, um die Luft zu ventilieren. Die Fässer liegen auf 5 bis 6-stöckigen Stahlträgern, mit genug Zwischenraum um die Luft zirkulieren zu lassen. In den Warehouses reifen über 4.000 Fässer.

Mount Gay Lagerhaus - Foto Rèmy Cointreau
Mount Gay Lagerhaus - Foto Rèmy Cointreau

Blenden: Beim Blenden werden die verschiedenen Destillate aus der pot sills und der column still Destillation miteinander vermischt. Zuständig für das Blenden ist seit 2008 Master Blender Allen Smith. Allen Smith begann 1991 bei Mont Gay zu arbeiten und unterstützte zuletzt seinen Vorgänger Master Blender J. Edwards. 2009 kreierte er den Mount Gay 1703 Old Cask Selection. 2012 den Mount Gay Black Barrel. Das Blenden erfolgt in großen Blending-Tanks.

Abfüllungen

 

Vor der Abfüllung wird der Rum auf Minus 0º F gekühlt und gefiltert. Rums aus Barbados dürfen nicht mit Zucker angereichert werden, nur Wasser zur Alkoholreduzierung und Zuckerkulör für die Färbung sind erlaubt.

Die Rums von Mount Gay haben allgemein eine weiche Eleganz mit komplexen Bouquet und weichem Finish. Basisnoten von Mount Gay sind reife Bananen, süßen Mandeln, Vanille und Mokka.

 

 

Mount Gay Silver Eclipse 

 

Ein weißer Rum, der mindestens 2 Jahre in Eichenfässern reifte und vor der Abfüllung mit 40 % Vol. über Kohle gefiltert wurde. 

 

Aroma: Butter und Vanille, Passionsfrucht. Geschmack: leicht mit feiner Süße, ausgewogen, aber dabei trotzdem aromatisch. Sehr guter Rum zum Mixen.

 

 

Mount Gay Eclipse

 

1911 erfolgte die erstmalige Kreation des Mount Gay Eclipses. Es ist ein typischer Barbados Rum, der ein Blend aus Pot Still und Column ist und mindestens 2 Jahre in Eichenfässern reifte. Mit 40 % Vol. abgefüllt. 

 

Aroma: Noten von Aprikose, Vanille, gerösteten Nüssen und etwas Eiche leichte, fruchtige Süße. Geschmack: sehr weich und leicht.

 

Mount Gay 1703

 

Der Mount Gay 1703 wurde 2009 auf den Markt gebracht. Hierfür wurden 10 bis 30 Jahre in American Bourbon Barrels gereifte Melasse-Rums aus der Pot Still und Column Still Destillation geblended. Der Name nimmt Bezug auf das Gründungsjahr von Mount Gay.

Der Mount Gay 1703 besitzt einen mittelschweren Körper. Er ist sehr weich mit Aromen von getrockneten Früchten, Eiche und Nüssen. Im Abgang wird der rauchige Geschmack des Fasses betont.

Mount Gay Extra Old

 

Der Mount Gay Extra Old wurde 1994 aus Destillaten der Pot und Column Still, die zwischen 8 und 15 Jahre in Eichenfässern reiften, kreiert. Wobei der Anteil der Pot Still Rums größer ist, wodurch der Rum komplexer und aromareicher ist. Mit 43 % Vol. abgefüllt. 

 

Aroma: Schokolade, Eiche, Tabak, reife Banane, Vanille, Aprikose, Karamell. Geschmack: sanft und süßlich, mit Noten von Pfirsich, Trockenfrüchte und Gewürzen. Abgang: weich und lange, mit leicht pfeffrigen und würzigen Noten.

 

Mount Gay Black Barrel

 

Der Mount Gay Black Barrel wurde 2013/2014 vom Masterblender Allan Smith als small batch kreiert. Sie verwenden hierzu Destillate aus der Pot und Column Still Apparatur, die zunächst in Ex-Bourbon Fässern reiften und vor der Abfüllung ein Finish in stark gerösteten Eichenfässern bekommen. Es ist, sozusagen, die Mount Gay Antwort auf den Rum Plantation Black Cask von Ferrand. Über das Alter der Rums, der Dauer des Finishs oder die Art des Holzes verrät die Brennerei nichts. Mit 43 % Vol. abgefüllt. 

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich