Das Haus Camus entstand 1863 von Jean Baptiste Camus den Namen "La Grande Marque" durch den Zusammenschluss verschiedener Weingüter. Nach seinem Tod 1898, wurde die Firma in  "Camus - La Grande Marque" umbenannt. 

Diese Cognacfirma ist bis heute Eigentum der Nachfahren  des  Gründers. Seit 2004 ist Cyril Camus der Präsident des größten privaten Cognac-Hauses.

Das Haus besitzt eigene Weinberge – rund 100 Hektar am Château d’Uffaut und Château Bonneuil in der Grande Champagne und zwei Chateaus in den Borderies. Camus' Spezialität waren Weine und Brände aus  Borderies. Grundlage dieser waren die Marken-Cuvées sowie die Brände der Familie und deren  Weingüter mit eigener Destille: Zum einen im Chateau d`Uffaut und zum anderen in Bonneuil in der Grande Champagne auf dem Chateau du Plessis. Dort besitzt die Familie Weinberge von mehr als 125 ha. Der Familienbesitz deckt 8 - 10 % des  Bedarfs. Daher  kauft Camus bei 250 Winzern bis zu 50 Jahre alte Destillate ein, um sein Produkt herzustellen.

Abfüllungen

Camus Jubilee Cognac Baccarat Crystal


Er kam 2012 zum 500-jährigen Bestehen des Hauses Camus auf den Markt. 1913 schuf Edmond Camus eine Mischung ältester Brände aus dem Hause Camus, von denen einige noch im 19. Jahrhundert in Fässern eingelagert wurden. Ausgeprägte Leder-, Holz- und Zeder-Aromen mit rauchigen Noten bestimmen den ersten Eindruck. Am Gaumen sind Eiche und Honig dominant und schließen mit einem trockenen Abgang. Die Karaffe ist aus Baccarat-Kristall und von Serge Manceau entworfen.

Demnächst mehr über das Assamblage Seminar im Hause Camus.

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich

Glenmorangie

Bunnahabhain