Cognac Frapin

Der über 200 ha große zusammenhängende Weinbergbesitz der Familie Frapin ist der Größte in der Grande Champagne. Normalerweise betragen die Rebfläche einer Domäne rund 12 Hektar. Die Domaine Frapin, in deren Mitte Château Fontpinot, ist der Stammsitz der Familie Frapin. Es liegt vor den Toren Segonzac. „Die Hügel um Segonzac“, schreibt Gert v. Paczensky in seinem Cognac Buch, „produzieren so ziemlich das Beste, was die Grande Champagne zu bieten hat. 2013  kauften sie nochmals 40 ha Weinberge in der Grand Champagne dazu.

Geschichte des Hauses

Seit 1270 ist die Familie Frapin im Cognac-Gebiet ansässig und stell nun in der 20ten Generation Wein aus eigenem Anbau her, später erlernten sie auch die Kunst der Cognac-Destillation.

Ein berühmtes Familienmitglied ist Francois Rabelais, Sohn von Antoine Rabelais und Catherine Frapin, Benediktiner, Arzt und Anatom, Humanist und einer der wirkmächtigsten Prosa-Autoren des 16. Jh`s (Gargantua und Pontagruel).

Ende des 17. Jahrhunderts diente Pierre Frapin unter Ludwig XIV als Apotheker und bekam darauf hin das Familienwappen.

Das Unternehmen wird heute von Béatrice Frapin geführt, die die elektronische Lagerverwaltung einführte und ist im Besitz ihrer Eltern Genevieve Frapin und Max Cointreau. Das Paar ist auch über die Aktiengesellschaft Rémy-Cointreau mit einem Konkurrenten von Frapin verbunden: Rémy Martin.

Olivier Paultes war von 1989 bis 2011 bei Frapin (Nun bei Hennessy). Auf ihn geht die Idee zurück, verschiedene Jahrgänge zu einem Multi-Vintage-Cognac zu 

Herstellung

Frapin Cognac ist stark im ökologischen Landbau engagiert und damit einer der Vorreiter für nachhaltige Entwicklung auch in der Cognac-Herstellung. Dies ist möglich, da die gesamte Produktion durch die eigenen Rebflächen gedeckt wird. So wird der Boden ausschließlich mit Kuhmist gedüngt.

Die Weinerziehung erfolgt mit der Guyot-Methode (2 Stöcke mit 2 Stützen). Die andere gängige Erziehungsform ist die Kordon-Methode (wechselnde Stützen an beiden Seiten). Gordon hat den Nachteil, das sich viele Blätter bilden, damit die Fäulnisgefährdung zunimmt, jedoch den Vorteil des geringeren Arbeitsaufwands. Guyot-Erziehung:

Die Ernte erfolgt i.d.R. 1 Woche früher als bei den anderen Herstellern, um mehr Säure im Wein zu erhalten.

Es werden pneumatischen Pressen eingesetzt, die in 2 Stunden die Trauben pressen. Auch die Gärung erfolgt natürlich. Jährlich werden 25 000 hl Wein aus Ugni blanc gewonnen [Folle blanche wird zwar zu 5 % angebaut, jedoch nicht für Cognac verwendet. Die Fäulnis bei Folle blanche kann in 10 Jahren 8-mal einsetzten.].

Nach der Absonderung der Stile wird der Wein ungefiltert in 4 Alambics à 25 hl mit Bodensatz destilliert. Zuvor wird der Wein in Chauffe vin erhitzt.

Das Destillat wird zunächst in neuen Limousin-Fässern, mit der Röststufe «chauffe moyenne plus» (leicht rauchig), im feuchten Erdgeschoß gelagert. Wenn der Cognac genügend Tannine aufgenommen hat, nach ca. 2 ½ Jahren, wird er in ältere Fässer umgefüllt und in höhere trockenere Lagerräume umgeschichtet. Die Abfüllung erfolgt bei Chateau Poulet.

Abfüllungen

Cognac Frapin 'Premier Grand Cru du Cognac' VS

Der einzige Marken VS mit 'Pemier Grand Cru du Cognac"-Klassifizierung. Es gibt noch den  normalen VS, der den einzigen Frapin-Cognac darstellt, der aus Fins Bois und nicht aus Grande Champagne Weinen hergestellt ist.


Cognac Frapin 'Premier Grand Cru du Cognac' VSOP

Der einzige Marken VS mit 'Pemier Grand Cru du Cognac"-Klassifizierung. Das jüngste Destillat ist über acht Jahre gereift. Zur Reifung wird Limousineiche und ¼ des Destillats in neuen Holzfässern verwendet. 


Cognac Frapin Vieille Grande Champagne

Er reifte über 15 - 20 Jahren auf der Domaine. Aroma von Honig, Vanille, altem Port und getrockneten Früchten.

 

Cognac Frapin Cuvée VSOP Rare

40 % vol. Reife, fruchtschwere Nase, Zwetschgen, malzig-rauchig, kräuterwürzig, eher breit; am Gaumen nicht sehr profiliert, süßes Karamel und separiertes Holz, rauchig, etwas anliegend im Abgang. 

 

Cognac Frapin Premier Grand Cru du Cognac Extra

Er stammt aus der legendären "Réserve Patrimoniale Pierre Frapin". Er reifte mindestens über 50 Jahre im Eichenholzfass.

 

Cognac Frapin Premier Grand Cru du Cognac VIP XO

Er wurde durchschnittlich 35 bin 40  (30-50) Jahre im Eichenfass gereift.

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich