Aberlour Distillery

Der Single Malt Aberlour ist mit über 3,8 Millionen verkauften Flaschen im Jahr der auf Platz 6 der meist verkauften Single Malts der Welt. Aberlour bedeutet „Mündung des Lour“ und steht wie der Name schon verrät in der Nähe der Einmündung des Gebirgsbach Lour in den Spey in der kleinen Stadt Charlestown of Aberlour in der Region Speyside, die auch als Produktionsstätte der Walker-Kekse bekannt ist.

Aberlour Distillery - Ralf Zindel
Aberlour Distillery - Ralf Zindel

Geschichte

 

Die Aberlour Brennerei wurde 1879 von James Fleming auf dem Land um die Mill of Ruthrie gegründet. Am Wasserfall Layne (Lynn) of Ruthrie In der Nähe gibt es eine Quelle, in dem schon Druiden das Wasser verwendeten und im 6. Jahrhundert auch der hl. Drostan (St. Dunston) das Wasser zum Taufen nutzte (s.u.). James Fleming war Bankier und hatte als Getreidehändler und als Brenner von Dailuaine Erfahrung im Whisky-Geschäft gesammelt. Fleming war aktiv im Gemeindewesen von Charlestown of Aberlour beteiligt. So finanzierte er ein Krankenhaus und ließ die Town Hall erbauen. In seinem Testament hinterließ er der Gemeinde Geld zum Bau einer sicheren Hängebrücke, der Penny Brig, über den River Spey. Von Fleming existiert kein Foto, aber seine Unterschrift, die auf jeder Aberlour-Flasche abgebildet ist.

Aberlour - Ralf Zindel
Aberlour - Ralf Zindel

1826 erste Erwähnung einer Brennerei von James Gordon und Peter Weir in Rothes

1879 Gründungsjahr durch den Wiederaufbau durch James Flemming an neuer Stelle, rund eine Meile von der alten Stelle entfernt.

1892 an R. Thorne & Sons verkauft

1898 durch eine Explosion in der Mühle wird ein Großteil der Brennerei zerstört

1921 Verkauf an die Brauerei W.H.Holt & Sons

1930 Technik-Umstellung, wie z.B. Dampfbeheizung der Stills und die Reifung in Sherry-Fässer

1942 Verkauf an James Donald Stewart, keine Produktion

1945 S. Campbell & Sons Ltd Distillers kaufen Aberlour

1973 Erweiterung auf 4 Stills durch Campbell & Sons

1974 Übernahme von Campbell & Sons Ltd durch Pernod-Ricard, verwaltet seit 2001 durch Chivas Brothers Holdings

2002 neues Besucherzentrum eingeweiht

Produktion

 

Aberlour produziert unter Pernod Ricard rund 3,8 Millionen Liter Alkohol im Jahr. Das Wasser für die Produktion wird aus der Target Spring, am Fuße des aus rosa Granit bestehenden Ben Rinnes bezogen. Für die Kühlungsprozesse wird Wasser aus dem Burn of Aberlour genommen. Das ohne Torfrauch hergestellte Malz bezieht Aberlour von Großmälzereien (diverse Gerstensorten: Optic, Oxbridge, Braemar, Propino und Concerto). Das Malz wird in der Brennerei in einer alten Porteus (Victorian) Mill in 3 Stunden zu grist vermahlen.

Ardmore Distillery - Ralf Zindel
Ardmore Distillery - Ralf Zindel

Mashing:  In zwei je 12 Tonnen fassenden Semi Lauter Mash Tuns wird in 9 Stunden das malt zu wort umgewandelt. Dafür wird das grist 3-fach mit heißem Wasser gewaschen. Die ersten beiden Wasser werden in die Washback für die Fermentation gepumpt und das dritte Wasser wird für die Erwärmung der nächsten Maische zurückgegeben. Die entstandene Flüssigkeit mit einem süßen, fruchtigen Charakter ist die Würze (engl. wort).

Fermentation: Das wort kommt dann in eine von 6 „wash backs” (Gärtanks) aus Edelstahl, die je 70.000 Liter Fassungsvermögen haben. Das warme wort wird auf 20 °C abgekühlt um dann mit der Zugabe von 200 kg Hefe (Mauri Cream = Distillers yeast) die Gärung einzuleiten. Durch die Gärung entsteht neben Wärme (34 °C) und Kohlendioxid die gewünschte bierähnliche alkoholische Flüssigkeit, the wash, die man dann destillieren kann. Der gesamte Fermentationsprozess dauert durch die Turbo-Hefe nur 48 Stunden. Der Alkoholgehalt nach der Gärung beträgt 8,5 % Vol.

Ardmore Distillery Whisky Production - Ralf Zindel
Ardmore Distillery Whisky Production - Ralf Zindel

Distilling: Destilliert wird in zwei Wash- und zwei Spiritstills, die durch Dampf erhitzt werden. Die zwiebelförmigen Brennblasen stehen im stillhouse nebeneinander und sind unten sehr breit was eine größere Wärmestrahlung bewirkt. Die Form der Brennblasen hat sich seit den ersten beiden Pot Stills in all den Jahren nicht verändert. Nach dem ersten Brennprozess in der Wash Stills hat die gewonnene Flüssigkeit, die “low wines“, einen Alkoholgehalt von ca. 20 % Vol. Nach der 1. Destillation haben die low wines 18 %. Nach 20 Minuten wird in den spirit stills das „heart oft he run“ vom spirit safe gewonnen. 2 Stunden wird das New Make mit 70 bis 67 % Vol. hergestellt. 

Maturing & Bottling: Für die Fassabfüllung wird das Destillat auf 63,5 % reduziert und in Ex-Bourbon und Ex-Oloroso Sherry Butts gefüllt. Die Bourbon Fässer ergeben süße Noten von Vanille und gerösteter Kokosnuss und sorgen im Aberlour Whisky für den glatten, abgerundeten Geschmack. Die Oloroso Sherry Butts geben dem Whisky einen fruchtigen und würzigen Geschmack. Die racked warehouses haben eine Kapazität von rund Fässer vor Ort. Zudem werden noch bei Chivas in Mulben bei Keith Fässer gelagert. Das Angels Share beträgt 2 %. Abgefüllt wird in der eigenen Abfüll-Anlage in Kilwinning, Ayershire.

Aberlour Distillery Warehouse -Ralf Zindel
Aberlour Distillery Warehouse -Ralf Zindel

Abfüllungen

 

Ein großer Teil der Aberlour Produktion wird für den Blend Clan Campbell, der auch den White Heather abfüllt, benutzt. Standartmäßig sind die Single Malt Whiskys ein Marrying die beiden Fass-Arten. Die Whiskys sind i.d.R. süß-malzig, leicht und leicht torfig oder weich, nussig mit Muskatwürze und Sherry-Note.  Die Single Malt Whiskys von Aerlour sind:

 

Für Infos zu den einzelnen Whisky auf der nächsten Seite: Klicke hier ->

Standart Range in Deutschland

  • Aberlour 10 Jahre
  • Aberlour 12 Jahre Double Cask
  • Aberlour 16 Jahre Doulke Cask
  • Aberlour 18 Jahre Double Cask
  • Aberlour a´bunadh

Travel Retail

  • Aberlour 12 Jahre Sherry Cask
  • Aberlour 15 Jahre Double Cask

 Specials:

  • Aberlour 12 Jahre Non Chill Filtered
  • Aberlour 15 Jahre Select Cask Reserve (Frankreich)
  • Aberlour White Oak

Ehemalige Sonder-Editionen:

  • Aberlour 18 Jahre Sherry Cask
  • Aberlour Marie d`Ecosse
  • Aberlour a´bunadh Silver Label
  • Aberlour 100 Proof

 

Aberlour Single Malts Whisky - Ralf Zindel
Aberlour Single Malts Whisky - Ralf Zindel

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Termine

Barbados Plantation Rum

Rum Kanichè

Rum Doorlys

Rhum Clement

Whisky aus Frankreich