The Glenrothes

Glenrothes bedeutet: im Tal der Earls of Rothes und liegt in der Stadt Rothes (Moray-Shire), direkt am kleinen Fluss Burn of Rothes (fließt von den Mannoch Hills zur Spey).

 

Rothes wurde 1766 am Ort einer älteren Siedlung gegründet und bot damals alles was für die Whisky-Herstellung nötig war:

 

  • Gerste aus der Ebene an dessen südlichen Ende Rothes liegt

  • Ausreichende Wasservorkommen

  • Zugang zu Torfabbau-Möglichkeiten

  • Abgeschiedene Lage für Schwarzbrenner

  • Frühe Entwicklung von Absatzmöglichkeiten durch die Erschließung mit der Eisenbahnlinie Elgin

 

Rothes liegt etwa 60 km östlich von Inverness und 70 km nordwestlich von Aberdeen am Nordufer des Spey. Mit rund 1150 Einwohners ist Rothes eine der stillen Whisky-Metropolen in Schottland. Neben den fünf Whisky-Destillen Glenrothes, Glen Grant, Glen Spey, Speyburn und Caperdornich (still gelegt), sowie der weltbekannten Firma Forsyth ist in Rothes auch eine Schlempenverwertungsanlage erbaut. Südlich ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende Ruine von Rothes Castle gelegen. Die Ruinen der Burg Rothes, wo früher die Leslie-Familie residierte als Earls of Rothes.  

Glenrothes wurde 1878 nach Glen Grant als zweite Whiskey-Destille durch James Stuart & Co. in Rothes erbaut. Der erste Brenntag war der 28.12.1878, am gleichen Tag an dem die 1877 erbaute Firth-of-Tay-Brücke bei Dundee durch einen Wintersturm zum Einsturz gebracht wurde und einen Zug mit 75 Passagieren in den Tod riss. Nachdem die geldgebende Caledonian Bank Pleite ging, gründeten William Grant, Robert Dick und John Cruickshank die Firma William Grant & Co. und stellten die Destillerie fertig.

 

Heute ist es eine sehr moderne Anlage und die sechstgrößte in Schottland. Sie war die erste Brennerei, die den Jahrgang anstelle des Alters auf das Etikett schrieb. Der Malt wird von den Master Blendern unter die 6-besten Malts eingereiht. Er ist u.a. das Herzstück von Cutty Sark und Famouse Grouse und wichtig für J & B, Dewars und Chivas Regal.

1887 kam die Brennerei zu Highland Distillers. Ein Feuer zerstörte am 15. Mai 1922 das Lagerhaus Nr. 1 mit rund 2.500 Fässern Whisky. Der brennende Whisky floß in den Burn of Rothes, der mitten durch den Ort läuft. 1963 wurde die Anzahl der Brennblasen von vier auf sechs, 1980 auf acht und 1989 auf zehn erhöht.

Geschichte

Glenrothes Disitllery
Glenrothes Disitllery

1878

als 2te Destille in Rothes durch W. Grant & Co. erbaut

1879

28.12.1879 Beginn der Destillation

1884

Namen wird Glenrothes - Glenlivet

1887

fusionierte Glenrothes und die Islay Distillery Company

1896

erste Erweiterung

1897

Teilzerstörung durch ein Feuer

1903

wurde die Destille durch eine Explosion fast vollständig zerstört.

1922

Feuer

1963

Erweiterung der Brennblasen von 4 auf 6

1971

wurde der Name von Glen Rothes in The Glenrothes umbenannt

1979

Erweiterung von 6 auf 8 stills

1989

letzte Erweiterung auf 10 Stills (Fünf Wash Stills und fünf Spirit Stills)

1994

wurde mit dem Vintage Konzept angefangen. Bis dahin gab es nur den 12 jährigen und eine Menge unabhängige Abfüllungen

1999

kaufte die Edrington Group und William Grant & Sons die Highland Distillers.

2005

der erste Non Vintage der Selective Reserve kam auf den deutschen Markt

2008

wurden die Labels geändert

2010

Berry Bros & Rudd kauft die Marke Glenrothes von Edrington Group

Herstellung

Das Quellwasser stammt aus der Ardcanny- und Lady`s Well- Quelle im nahe gelegenem Glen of Dounie, die seit jeher zur Brennerei gehört. Die Gerste (Optic & Chariot) kommt aus den Saladin Boxes von Tamdhu. Die getrocknete Gerste wird gereinigt und anschließend 2-3 Tage in Wasser eingeweicht. Dadurch wird der Keimvorgang eingeleitet.


Die gemahlene Gerste wird mit heißem Wasser im Maischbottich vermischt, um die Stärke in Zucker umzuwandeln. In den Gärbottichen wird der gelöste Zucker mittels Hefen in Alkohol umgewandelt. Der Zucker wird von der Hefe in Alkohol, Wasser und Kohlendioxid aufgespaltet. Es dauert ca. 3-4 Tage, dann ist die wash mit ca. 8 Vol.-% Alkohol entstanden.


In 10 gleichen Stills die nach dem Vorbild von 1879 gebaut sind wird doppelt destilliert. 5 wash stills mit je 22.990 l Volumen, benutzt werden aber nur 12.900 l und 5 spirit stills, mit je 25.400 l Volumen, benutzt werden aber nur 15.000 l. 


Das New Make wird vor der Fassbefüllung auf 63,5 % vol. reduziert. Glenrothes benutzt Sherry und Bourbon Fässer, die als first bzw. second fill benutzt werden. Für die Vinatges werden nur Ex-Sherry befüllte Fässer genommen.


Abfüllungen

Es gibt 4 verschiedene Typen von The Glenrothes Single Malt Abfüllungen:

 

a) Vintage

b) Non Vintages

c) Singel Casks

d) Duty Free Range


Im Einzelnen sind dies (für mehr Infos folgen Sie dem Link):

 

        -> Select Reserve

        -> Alba Reserve

        -> Robur Reserve

        -> Sherry Cask

        -> Manse Reserve

        -> Vintages 

        -> Single Cask`s

        -> Three Decades

        -> Ramsay Legacy

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Clement Rhum

St.Lucia Distillers Rum

Tullibardine Distillery

Wolfburn Distillery

Inchgower Distillery

Glengoyne Distillery

Brennerei Scheibel

Oban Distillery

Ben Nevis Distillery

Cognac Ferrand 

Highland Journey

Hellyers Road Single Malt aus Tasmanien/Australien

Tasting Termine 2018

Ardbeg Distillery & Whiskys

Glen Moray

Brennerei Scheibel

Barbados Plantation Rum