DEANSTON DISTILLERY

Deanston ist eine von den 6 produzierenden Perthshire-Distilleries, wozu auch Aberfeldy, Blair Athol, Dalwhinnie, Deanston, Edradour, Glenturret, Strathearn und Tullibardine zählen. Direkt anschließend an Pertshire liegen noch Glengoyne und Loch Lomond. Die von der Optik außergewöhnliche Brennerei ist eine ehemalige Fabrik für Baumwollverarbeitung. In der Nähe Deanstons befindet sich die mittelalterliche Stadt Doune. Sehenswert in der Nähe ist die 1535 erbaute Teith Brücke (Tailor`s Bridge) und das Doune Castle aus dem 14. Jahrhundert, welches von Monty Python in die Ritter der Kokosnuss als Schloss Camelot, Schloss Dosenschreck („Castle Anthrax“) und Sumpfschloss („Swamp Castle“) benutzt wurde (Tipp: Besichtigung).

Deanston Distillery - Foto Distell Group
Deanston Distillery - Foto Distell Group

Geschichte der Deanston Distillery

Die Gebäude der Brennerei waren ursprünglich eine Baumwollweberei (=Baumwollmühle) von Richard Arkwright (1732-1792), der Begründer der Großtextilindustrie (andere sprechen von den Buchanan Brüder). Sie wurde 1785 am Fluss Teith erbaut und diente zur Verarbeitung von Baumwolle zu Bettwäsche und Vorhangspitzen. 1808 übernahm James Finlay & Co, einem Industrieführer seiner Zeit mit James Smith als Manager, die Fabrik. In den Hochzeiten arbeiteten 1.500 Menschen in der Fabrik, wofür dann neben der Fabrik das Dorf Deanston erbaut wurde. 

Das Dorf Deanston ist ein Musterbeispiele eines frühen Industriemühlendorfs  - Foto Ralf Zindel
Das Dorf Deanston ist ein Musterbeispiele eines frühen Industriemühlendorfs - Foto Ralf Zindel

Das Dorf Deanston ist eines der besten Beispiele eines frühen Industriemühlendorfs und wurde in Verbindung der 1785 erbauten Deanston Cotton Mill gegründet. Wichtig für die Standortwahl war die Flussnähe zum Tay, an dem, oder seinen Nebenflüssen, sich auch die meisten anderen Brennereien dieser Region befinden. Der Tay, gälisch Tatha, ist mit seinen 193 Kilometern der längste Fluss Schottlands und der siebtlängste in Großbritannien. Der Fluss entspringt am Ben Lui 70 km nordwestlich von Glasgow oder 30 km östlich von Oban. In seinem Verlauf ändert sich der Name, so wird er im Quellgebiet River Connonish, im Oberlauf Fillan und ab Crianlarich Dochart. Nach den Wasserfällen der Dochart Falls mündet er in den Loch Tay und verlässt den See dann als River Tay bis in den Firth Of Tay.

Die Brennerei wurde erst nach Schließung der Mühle 1966 gegründet. Der Umbau war problematisch, vor allem im stillhouse mussten Zwischenböden entnommen werden, damit die hohen Brennblasen reinpassten.

Deanston Distillery wurde 1965 gegründet - Foto Ralf Zindel
Deanston Distillery wurde 1965 gegründet - Foto Ralf Zindel

Zeittafel

 

1965 wurde Deanston von der Deanston Distillery Co Ltd gegründet und der Umbau zur Brennerei begonnen. Gründungsmitglieder waren Brodie Hepburn Ltd. von Tullibardine und James Finlay Ltd. 1966 Produktionsaufnahme.

1971 erste Abfüllung eines Single Malts namens Old Bannockburn.

1972 Invergordon kaufte die Brennerei und bringt 2 Jahre später die erste Single Malt Abfüllung mit dem Namen Deanston heraus.

1982 bis 1990 war Deanston geschlossen.

1990 Kaufte Burn Steward Distillers die Brennerei und beginnt nach nötigen Reparaturmaßnahmen 1 Jahr später die Produktion.

2000 diente Deanston als Location für den Film „Angels Share“. Die Besetzung des Films unterzeichnete auch ein Whisky-Fass, welches im warehouse steht.

2011 wurde das Visitor Centers mit Café eröffnet

2013 bekam Deanston durch die Übernahme von Burn Stewart durch die südafrikanischen Distell-Gruppe einen neuen Besitzer. Distell ist der größte Spirituosenkonzern Afrikas, die in Afrika selbst einen Single Malt Whisky produzieren.

Produktion in der Deanston Distillery 

Deanston ist die einzige Whisky Brennerei, die ihren Strom selbst produziert. Flussaufwärts wurde eine Staustufe für eine Turbinenstation errichtet, die 20 Millionen Liter Wasser des Teith`s stündlich für die gesamte Stromversorgung der Brennerei umwandelt. Diese stammt noch aus den Zeiten der Baumwollfabrik aus dem 19. Jahrhundert. Zusätzlich speisen sie Strom in das Nationale Netz, womit rund 700 Wohnungen mit Strom zu versorgt werden können. Sie selbst benötigen die Elektrizität für Licht und Maschinen, da die Brennblasen von ölbefeuerten Dampfheizungen erwärmt werden. Die Boiler sind noch nicht sehr alt und werden deshalb verwendet.

Deanston Distillery Porteus Mill - Foto Ralf Zindel
Deanston Distillery Porteus Mill - Foto Ralf Zindel

Das Wasser für die Produktion kommt aus dem Einflussbereich des Teiths. Für ihre Single Malts verwenden sie ungetorftes schottisches Malz (max. 2ppm Phenol), welches in einer Porteus-Walzenmühle grob gemahlen wird. Grob deshalb, damit in ihrem traditionellen offenen Maischebottich aus Gußeisen (11 Tonnen groß) eine besonders dunkle, klare Würze mit malzigen Aromen entstehen kann. In ca. 10 Stunden werden 10.52 Tonnen grist mehrfach mit heißem Wasser gemischt um die Stärke zu lösen. Durch diese Methode hat die Würze weniger Zucker, wodurch die Esterbildung gefördert wird.

Deanston Distillery Mash Tun - Foto Ralf Zindel
Deanston Distillery Mash Tun - Foto Ralf Zindel

Die ehemals hölzernen wash backs wurden durch 8 Edelstahl-wash backs ersetzt und die Gärzeit auf bis zu 100 Stunden verlängert. Durch die Umwandlung des Zuckers mittels der Hefe entsteht eine 8%-ige Wash.

Deanston Distillery Wash Backs - Foto Ralf Zindel
Deanston Distillery Wash Backs - Foto Ralf Zindel

Die 4 stills (2 wash und 2 spirit) sind dick mit runden Ausbuchtungen (Bulbs) und kurzen Hälsen. Die leicht aufsteigenden Lyne Arms gehen in die im stillhouse befindlichen Rohrkondensatoren über. Nach dem ersten Destillieren haben die low wines einen Alkoholgehalt von 20-30 % Vol. Durch die zweite Destillation besitzt das new make eine Stärke von durchschnittlich 69 % Vol. Das frische new make wird mit einer Alkohol-Stärke von 63,5 % Vol. in Ex-Bourbon- und Ex-Sherry-Fässer gefüllt. Nur 15 % der Whisky-Produktion werden zur Zeit (Stand 2016) für die eigenen Single Malts verwendet.

Deanston Distillery Stills - Foto Ralf Zindel
Deanston Distillery Stills - Foto Ralf Zindel

In den warehouses von Deanston reifen auch die Fässer der Tobermory Distillery von der Insel Mull, die keine eigenen warehouses betreiben. Die warehouses 2A, 2B und 2C haben seltene Deckengewölbe aus dem Jahre 1785 und waren früher Arbeitsräume der Weberei. Durch die Deckenwölbung besitzen die Räume eine optimale klimatische Bedingung für die Whisky-Reifung. 

Deanston Distillery Warehouse - Foto Ralf Zindel
Deanston Distillery Warehouse - Foto Ralf Zindel

Deanston Single Malts

Deanston besitzt eine süße Malzigkeit und einen sehr starken Honig-Charakter (den stärksten in Schottland). Das new make hat das Aroma von Bienenwachs und wandelt sich im Alter in Honignoten um. Die Standart-Abfülllung ist der Deanston Single Malt 12 Jahre, daneben gibt es den Virgin Oak und den limitierten Vintage. Alle Single Malts von Burn Stewart, bzw. heute der Distell Group, sind nicht kühlgefiltert oder gefärbt. Der größte Markt für Deanston ist die USA, in Taiwan ist Deanston sogar Marktführer in seiner Sparte. Seit 2011 kommen verschiedene Abfüllungen unter dem Namen Organic Malts auf den Markt. Hier die Auflistung der mir bekannten Singel Malts von Deanston: (detaillierte Infos zu den Whiskys aus der Deanston Distillery findet Ihr hier ->).

 

Deanston 12 Jahre
Deanston Virgin Oak
Deanston Toasted Oak
Deanston Spanish Oak
Deanston 18 Jahre Cognac-Finish 
Deanston 18 Jahre
Deanston 20 Jahre Cask Strength
Deanston 1974
Deanston 10 Jahre
Deanston 25 Jahre
Deanston 30 Jahre
Deanston 40 Jahre

Deanston Single Malts - Foto Ralf Zindel
Deanston Single Malts - Foto Ralf Zindel

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Tullibardine Distillery

Wolfburn Distillery

Inchgower Distillery

Glengoyne Distillery

Brennerei Scheibel

Oban Distillery

Ben Nevis Distillery

Cognac Ferrand 

Highland Journey

Hellyers Road Single Malt aus Tasmanien/Australien

Tasting Termine 2018

Ardbeg Distillery & Whiskys

Glen Moray

Brennerei Scheibel

Barbados Plantation Rum