Ardbeg An Oa

Die neuste Abfüllung in der Ardbeg-Range ist seit 2017 der Ardbeg An Oa, benannt nach der Halbinsel auf Isly an der Südküste. Er wird aus Whiskys kreiert die in drei unterschiedlichen Fässern reifte, was mich sofort an den Laphroaig Select erinnerte:

 

  • Neue, leicht ausgebrannte französische Eichenfässer (für Würze)
  • Ex-Pedro Ximenez Fässer (für Süße)
  • Ex-Bourbon Fässer (für den typischen Ardbeg Geschmack).

 

Zur Harmonisierung werden sie vor der Abfüllung in einem extra geschaffenen Gathering Fass gefüllt, welchen im ehemaligen Getreidespeiche der Destillerie untergebracht ist. Dies ist für Ardbeg eine neue Technik, gibt es aber bei Highland Park schon lange und bei Glenfiddich wird daraus sogar ein Marketing gemacht. Er wird ohne Kühlfiltrierung mit 46,6 % Vol. abgefüllt.

Ardbeg An Oa
Ardbeg An Oa

Tasting-Beschreibung:

 

Nach der offiziellen Beschreibung von Ardbeg ist es ein rauchiger, süßer und runder Whisky. Typischer Ardbeg Torf, dunkle Schokolade und Anis, umhüllt in weicher Buttertoffee, schwarzem Pfeffer und Nelke die zu einem intensiven Aromenfinale führen.

Suche auf der Webseite:

Kontaktdaten:

Private Eindrücke auf facebook:


https://www.facebook.com

/ralf.zindel 

Facebook-Auftritt der Webseite:

 

https://www.facebook.com/whiskyundmehr

Neue Beiträge:

Oban Distillery

Ben Nevis Distillery

Cognac Ferrand 

Highland Journey

Hellyers Road Single Malt aus Tasmanien/Australien

Neues über die Whisky Tour mit BEAM-Suntory

Tasting Termine 2018

Ardbeg Distillery & Whiskys

Glen Moray

Distillerie Balthazar

Brennerei Scheibel

Barbados Plantation Rum

 

Whisky aus Frankreich